Kaffee entwässert

Lange galt: Was an Kaffee getrunken wird, muss an Wasser nachgetrunken werden, weil Kaffee dem Körper Wasser entzieht. Gemäss den neusten wissenschaftlichen Untersuchungen ist diese Ansicht überholt. Kaffee ist als Flüssigkeitslieferant gleichwertig wie andere Getränke und darf zur Flüssigkeitsbilanz dazugerechnet werden.
Ausnahme:  Bei Personen, die Kaffeetrinken überhaupt nicht gewohnt sind, kann er vorübergehend harntreibend wirken.
Wegen des Koffeingehaltes sollten nicht mehr als 3-5 Tassen getrunken werden (550 mg Koffein pro Tag).

« Zurück